HKTB Logo

Sperling, Renate

Thematische Schwerpunkte

Hessischer Bildungsplan

  • Modul Null (speziell für Tagesmütter), 
  • Modul 3 Kindliche Kompetenzen,
  • Modul 11 Emotionsentwicklung, soziale Beziehungen und Konflikte
  • Modul 5 Resilienz – was stärkt unsere Kinder in der Welt von heute
  • Was ist gut und was ist böse – Werteerziehung entwicklungspsychologisch fundiert
  • Wenn Kinder lügen: was sagt es uns, und wie gehen wir damit um
  • Kinderängste: wie Geschichten helfen können (Workshop)
  • Stress lass nach – über einen nachhaltigen Umgang mit Belastungen (Workshop)
  • Konzeptionsentwicklung in der Kindertagespflege
  • Stolperstein Erziehungspartnerschaft: Gesprächsführung mit „schwierigen“ Eltern
  • Mutterbilder im Wandel der Zeit (wovon hängt es ab, was eine „gute“ Mutter ist)
  • Weiteres siehe Anlage

Persönliche Daten

Berufsbezeichnung, Profession: Lehrerin, Pädagogin, Dozentin in der Erwachsenenbildung

Kontakt:
Renate Sperling
Eichendorffstrasse 20
69239 Neckarsteinach
Telefon: 06229 / 9339909
E-Mail: rs(at)kommunikation-technik.de

 

Fortbildungsangebot

Raum: Hessen, Baden Württemberg

Kosten: Auf Anfrage

 

Qualifikationen und / oder berufliche Erfahrung

Erfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung:

  • Seminarangebote im Rahmen des Volkshochschulverbands zu verschiedenen Themen (Fremdsprachenunterricht, kreatives Schreiben, Gedächtnistraining u.a.)

Erfahrungen im Bereich der Beratungsarbeit:

Weiterbildung in

  • klientenzentrierter Gesprächsführung nach Rogers,
  • TZI,
  • NLP,
  • Entspannungspädagogik,
  • interkulturelle Trainerin (VHS-Verband)

Bezug zur Kindertagespflege:

  • Mitarbeit beim Deutschen Jugendinstitut München zur Entwicklung des  derzeit verbindlichen Curriculums
  • Schulung von Tagesmüttern und Tagesvätern für den Sozialdienst katholischer Frauen in Essen
  • Qualifikation von Tagesmüttern und Tagesvätern im Odenwaldkreis (2005 – 2014)

Erfahrungen in der praktischen Arbeit mit Kindern:

  • Vier eigene Kinder, davon zwei durch Adoption
  • Beratung von Pflegefamilien im Auftrag des Jugendamts
  • Durchführung von Familienwochenenden im Rahmen der Gemeinde

Methodisch-didaktischer Arbeitsstil mit Seminargruppen:

Methodischer Wechsel von

  • thematischem Input durch mich,
  • Übungen zum sich der eigenen Kompetenzen bewusst werden,
  • Erarbeitung von einzelnen Aspekten in Kleingruppen,
  • Reflexion der eigenen Erfahrung,
  • Szenario-Technik,
  • Praxisbeispielen

Einbezug des DJI-Lehrmaterials:

  • Ich orientiere mich an den Themen, passe das methodische Vorgehen aber an die Situation vor Ort an.
© Copyright 2018-2021 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration